Ist Badoo kostenlos? Die Wahrheit über Badoo Kosten.

Ist Badoo wirklich kostenlos? Wir haben Badoo getestet und zeigen auf, wann Badoo etwas kostet. Hier clicken und sparen.
Badoo ist eine Mischung aus einer Flirt- bzw. Datingplattform und einer Chat-Plattform. Es geht bei Badoo einfach darum neue Leute in der Umgebung kennenzulernen. Dies können Singles sein, die andere Singles suchen, aber auch Leute die Gleichgesinnte mit ähnlichen Interesse suchen. Das Flirten oder Kennenlernen von neuen Leuten kann entweder über die Website oder über eine schicke App auf einem iPhone oder Android Handy erfolgen. Bereits mehr als 160 Millionen Menschen weltweit nutzen Badoo.
 
Mehr Infos >>
Gesamtwertung Redaktion
Bewertung Flirtfaktor
Zufriedenheit mit Kontaktanbahnung
Wie gut funktioniert der Spamschutz?

Nahezu täglich erreicht uns die Frage, ob Badoo kostenlos ist.

Sind also die Badoo App und der Online Dienst kostenfrei oder kostenpflichtig?

Grundsätzlich bleibt zu sagen, dass sowohl die Badoo App als auch das online Portal von Badoo kostenfrei sind. Man kann beides sinnvoll nutzen ohne Kosten zu haben.

Wie bei vielen Dating Apps muss sich natürlich auch Badoo irgendwie finanzieren. Hierfür hat Badoo einige Premium-Funktionen für die Nutzer bereitgestellt, die etwas kosten. Man kann die Premium-Funktionen nutzen, muss es aber nicht.

Nach der Anmeldung wird man von Badoo ziemlich schnell

Mehr Infos >>
aufgefordert sein eigenes Foto hochzuladen oder von Facebook freizugeben. Sobald man 1-2 Bilder hochgeladen hat, kann man auch mit dem Badoo Spass loslegen. Sie können völlig kostenlos andere Profile anschauen, sein eigens Profil vervollständigen und auch andere Badoo Nutzer, die Euch gefallen anschreiben. Ja auch das Anschreiben ist bei Badoo völlig kostenlos. Sie können mit Badoo Nutzern chatten oder ganz gewöhnlich, wenn sie offline sind, Nachrichten schreiben. Auch die Badoo App fürs iPhone oder Android funktioniert ähnlich. Sie können sehen, wer sich alles in der Nähe befindet und ob er oder sie online ist. Bei Gefallen, können Sie die Personen kostenfrei kontaktieren.

Sie fragen sich nun sicherlich, für was Sie denn eigentlich bei Badoo überhaupt noch Geld ausgeben können? Badoo hat sich ein paar interessante Funktionen einfallen lassen, die sie lediglich gegen Bezahlung anbieten.

Die Premium Funktionen von Badoo, die etwas kosten werden z.B. Super Powers genannt. Mit Super Powers kann man sich z.B. anzeigen lassen, wer einen als Favorit gespeichert hat oder wem man tatsächlich gefällt. Hier gibt es bei Badoo das sog. „Volltreffer Spiel“. Nutzer können Bilder von anderen Badoo Nutzern mit einem simplen „Ja, will ich treffen“, „Nein, will ich nicht treffen, oder „Vielleicht“ bewerten. Mit Super Powers sehen Sie, wer Sie treffen möchte. Um Super Powers bei Badoo freizuschalten, fallen wie gesagt Kosten an. Sie können sich für ein 1-Monats, 3, 6 oder 12 Monats-Abo entscheiden. Der teuerste Monatsbeitrag liegt natürlich bei dem kürzesten Abo (1 Monat kostet 8,49 EUR pro Monat), für ein 6-Monats-Abo zahlen sie 5 EUR pro Monat und ein 12 Monats Abo bei Badoo kostet Sie lediglich 4,17 EUR pro Monat.

Neben Super Powers gibt es noch die sog. Badoo Punkte, die sich Badoo auch etwas kosten lässt. Sie müssen aber natürlich nichts bezahlen, wenn Sie keinen Wert in den Badoo Punkten sehen. Mit dem Erwerb von Badoo Punkten kann man so zusagen sein eigenes Profil bewerben und und höher im Ranking bei den Suchergebnissen anzeigen lassen. Badoo nennt diese Fähigkeit z.B. „Die Charts stürmen“. Außerdem kann mit mit den Badoo Punkten sich selbst in der Galerie auf der Startseite prominent platzieren und wird häufiger angeklickt. Um solch eine Aktion bei Badoo auszulösen, werden einem 100 Badoo Punkte abgezogen (100 Badoo Punkte kosten 2 EUR). Man kann auch ganze Punkte Kontingente bei Badoo kaufen. In dem Fall sinken die Durchschnittskosten. So kostet ein Paket mit 550 Badoo Punkten einmalig 9,90 EUR oder 1.250 Punkte 19,99 EUR.